mein-seelenmord

Einem Opfer helfen

Sicherlich haben sich schon viele gefragt: " wie kann ich meine Schwester, meiner Freundin, meiner Partnerin, meiner Tochter helfen. wie kann ich einem Opfer oder ehemaligem Opfer helfen? Was kann ich machen? Was sollte ich auf keinen Fall machen?

Das allerwichtigste bei einem Opfer oder ehemaligem Opfer ist es, ihm zu glauben. Niemals fragen, bist du sicher? Kann es nicht sein, dass du dich da in etwas hineinsteigerst, was es gar nicht gibt?? Genau das ist erneuter Missbrauch. Denn früher durften wir nichts sagen oder aber uns wurde nicht geglaubt. Und heute, wenn wir unser Schweigen brechen, was nicht gerade einfach ist, brauchen wir nicht schon wieder Menschen, die uns NICHT glauben,.


Niemals einem Opfer zwingen, über den Missbrauch zu reden. Wir Opfer kommen von alleine, wenn wir reden wollen. Und wir wollen reden. Aber wir brauchen Zeit. Zeit und vor allem Vertrauen. Wir können nicht alles auf einmal erzählen. Deshalb, seid jederzeit bereit, einem Opfer zu zuhören.
Niemals ein Opfer ohne zu fragen in den Arm nehmen. Fragt, ob eure Freundin/ Schwester/ Partnerin etc in den Arm genommen werden wollen. Seht es nicht als Negativ an, wenn diejenige nicht will, dass sie in den Arm genommen wird. Es liegt nicht an euch, sondern an der Situation. Denn in dem Augenblick, in dem wir Opfer zu reden beginnen, sind wir wieder im Missbrauch. Wir spüren wieder alles wie früher. Wir spüren, dass wir angefasst werden, wir spüren, dass wir an den Genitalien berührt werden. wir spüren einach alles wieder. Und dann können wir meistens nicht im arm genommen werden.


Habt Geduld. Redet immer dann mit eurer Freundin/ Schwester/ Partnerin etc, wenn SIE es wollen

Respektiert, wenn ein Opfer nicht gut drauf ist, wenn ein Opfer nicht weg will, obwohl es vor einpaar Tagen noch fest vereinbart wurde.
Wir Opfer suchen uns nicht den Zeitpunkt aus, wann es uns schlecht geht und der Missbrauch wieder bei uns ist. Es kommt einfach. Ohne Vorwarnung. Manchmal wissen wir, dass es bald wieder so ist. Aber manchmal kommt auch alles ohne Vorwarnung.
Und dann brauchen wir keinen, der uns sagt, dass wir doch versprochen haben, ins Kino zu gehen. dann brauchen wir einen, der mit uns redet und uns zur Seite steht.

onetwomax
[ Besucher-Statistiken *beta* ]