mein-seelenmord

Die Ungerechtigkeit

Es ist alles so ungerecht!!!                                                                                                   04.08.2007

Ich habe wirklich gedacht, dass ich eine Chance habe. Eine Gerechte Chance. Aber die habe ich leider nicht. Es gibt Gesetztes Lücken. Es gibt Gesetzeslücken, die für dem einen POSTIV und für den anderen Negativ sind. Es gibt Gesetzeslücken, die es einfach nicht geben darf. Niemals darf es sie geben. Warum steuern diese Lücken unser Gesetz gegen das Opfer. WARUM?? Es muss doch auch ein Gesetz für die Opfer geben. Wenn ich mit Freunden;( die auch sofort dazu bereit wären) nach Rostock zu dem TEUFEL fahren würde und meinen Freunden fragen würde, Verdrescht ihn. Verdrescht ihn so lange, bis er sich vor Schmerzen nicht mehr bewegen kann. Solange drescht bitte auf ihn ein. Hört niemals auf, ihn zu verdreschen. Fügt ihm Schmerz zu. Schmerzen, den er sein Leben lang nicht mehr vergessen wird. Sie würden es machen. Sie würde es so lange machen, bis er sich nicht mehr bewegen kann und der Leichenwagen ihn abholen würde.

Wer aber bekommt dann die Strafe: Na klar, meine Freunde!! Weil sie für die Gerechtigkeit stehen und meine Freunde Gesetzeslücken nicht akzeptieren. Eine kleine Lücke im Gesetz und der Täter kann weiter machen und das Opfer bleibt das Opfer und wird nie ein so gutes Leben, wie der Täter führen kann.

Ich möchte alle aufrufen, daran mit zuarbeiten, dass Gesetzeslücken verschwinden. Ich will diese Kerle aus dem Verkehr ziehen. Ich will, dass die für immer von hier, von der ganzen Welt verschwinden.

Für Immer

In den nächsten Tagen will ich versuchen eine Unterschriftencampagne zu Starten.

Jeder, der genauso denkt, sollte das Formular ( ich werde an diesem Formulars noch arbeiten) unterschrieben und mir per Email zuschicken, damit ich es ausdrucken kann und diese Sache dann weiterleiten kann. Ich weiß noch nicht genau, wie ich das machen soll, aber ich habe Zeit. Ich habe Zeit genug, mir alles durch den Kopf gehen zu lassen und ein richtiges Formular aus dem Internet oder sonst wo her zu ziehen. Wenn irgendeiner von euch, eine Formularidee hat, schickt sie mir bitte per Email, ich werde diese dann anschauen und vielleicht ist es genau so eine, wie ich sie suche. Ich habe selber noch keinerlei Ideen, wie so ein Formular aussehen soll. Deshalb hoffe ich auf jeden, der dieses Liest, mir zu helfen, nach Formulare zu suchen und auch ebenfalls, den Mut dieses zu unterschreiben und mir per Email zuschickt.

Jetzt ist ist wirklich jeder gefragt. Wirklich jeder.

Bitte helft mit, Unterschriften zu sammeln.

Vergewaltigung oder Sexueller Missbrauch darf NIERMALS verjähren!!! NIEMALS

Bei Kindern und später, wenn sie erwachsene sind, wird es bei uns Opfern auch nie verjähren.

NIEMALS!!!!!

ich  bin wieder diejenige, die die letzten 2 Nächte in einer geschlossenen Psychiatrie schlafen musste, weil ich mir schon wieder in den Arm ritzte. Und er lebt sein leben weiter, als wäre nichts gewesen.

Mein Verfahren gegen den TEUFEL wird eingestellt, weil sie zu wenig beweise haben, aber jeder weiß und auch der Staatsanwalt, dass ich die Wahrheit sage. Jeder weiß0, dass der Teufel mich sexuell missbrauchte. Aber es gibt kein Beweise.  Und genau da!!!!!!!!!!!!!!! ist die GESETZESLÜCKE

Geht in die Shuotbox und schreibt mir, was es  für Gerechte Strafengeben soll, beziehungsweise, wie ihr es mit der Verjährungsfrist bei euch aussieht.  Wenn sogar schonein Teilgeständnis abgegeben wurde, in demnicht nur das genaue Jahr sondern auch noch der genaue Tag vonTäter und Opfer getrennt voneinander gefragt wird. Und genau dieser Tag ist jetzt 26 Jahre. so etwa kann sich ein OPFER nicht einbilden.


DAS GEHT NICHT. Bitte helft alle mit, dass es keine Verjährungsfristen mehr gibt






Einige Tage später:


Hier ging es zur Unterschriftenaktion

Den Text, den ihr hier lest, habe ich am 07.08.2007 an den Deutschen Bundestag  per Email geschickt. Ich hoffe, dass diese Schreiben fruchtet.

Hallo,

ich weiß gar nicht, ob ich bei Ihnen richtig bin. Aber sonst wo habe ich keinerlei eine Emailadresse gefunden, an denen ich mich wenden kann.

Ichhabe ein ganz bestimmtes Anliegen. Ich bin ein Inzestopfer. Vor 26 Jahren wurde ich von meinem Vater (hier nur DER TEUFEL) vergewaltigt und an andere Männer verkauft. Seit eineinhalb Jahren erst erinnere ich mich daran und es kommen ständig neue Erinnerungen hoch. Seit dem gehe ich von einer Psychiatrie in die nächste und der nächste Klinikaufenthalt geht auch in ein paar Wochen los. Traumatherapie.

Ich habe den TEUFEL angezeigt. Verjährungsfrist 20 Jahre ab dem 18. Lebensjahr. Ich bin 32 Jahre und hätte somit noch eine Chance. Er hat gestanden. Aber nicht alles. Keine Vergewaltigung, nur den sexuellen Missbrauch hat er gestanden. Er hat auch nicht gestanden, mich an andere Männer verkauft zu haben. Da ER sagt, dass er KEINE GEWALT ( ich war 6 Jahre alt, ging noch in den Kindergarten) bei dem sexuellen Missbrauch angewandt hat, wurde das Verfahren eingestellt, wegen Verjährung. Ich will und kann das nicht hinnehmen. Ein Kind macht das nicht FREIWILLIG.

Auf meiner Homepage http://mein-seelenmord.chapso.de habe ich eine Unterschriftenaktion ins Leben gerufen und hätte gerne gewusst, ob und wenn, wie sie mir bei dieser Aktion helfen können. Ich bin  nicht die einzige, die so denkt.

Wenn sie mir dabei aber nicht helfen können, wäre ich ihnen dankbar, wenn sie mir eine Adresse oder aber auch Emailadresse, Internetadresse geben könnten, an wen ich mich in dieser Hinsicht wenden muss.

Danke im vorraus und mit freundlichen Grüßen

Diese Antwort bekam ich vom Bundestag

DANKE

bitte wenden Sie sich an das Justizministerium: http://www.bmj.bund.de.
Ihre Mail werden wir aber auch an den Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages  weiterleiten.

Mit freundlichen Grüßen



Toner
[ Besucher-Statistiken *beta* ]